Holy Smoke, das nenne ich Overwatch-Skill!

Bis zum heutigen Tag habe ich nicht eine Sekunde innerhalb der Spielewelt von Overwatch verbracht. Klar, Spiele die von Blizzard kommen sind der absolute Shit! Es weiß doch jeder, dass der US-Entwickler nur großartige Produkte auf den Markt wirft. Doch seit einigen Monaten hat mich aus irgendeinem Grund die Lust auf einen Ego-Shooter komplett verlassen.

Selbst nach ein paar Minuten mit Rainbow Six: Vegas hatte ich keinen Bock mehr und bin mal wieder und zum gefühlt tausendsten Mal zu Dark Souls 3 gewechselt. But long story short: Overwatch mag zwar ein interessantes Game und für viele der Heilsbringer in Sachen Team-Shooter sein, für mich ist es trotzdem irrelevant (zumindest zum jetzigen Zeitpunkt). Dennoch, und das muss man neidlos anerkennen, gibt es einige Spieler, die ein Game derart gut beherrschen, dass man alleine vom Zusehen fast schon gewillt ist, das Spiel selbst auszuprobieren – trotz mangelndem Interesse (Ein Paradoxon).

http://kotaku.com/damn-this-korean-dude-is-good-at-overwatch-1776428247?utm_campaign=Socialflow_Kotaku_Facebook&utm_source=Kotaku_Facebook&utm_medium=Socialflow
Quelle: Kotaku

So bin ich dank Kotaku über den koreanischen Spieler Pine gestolpert, der eigentlich in Team Fortress 2 beheimatet ist. Anscheinend aber, liegt ihm Blizzards neustes Kronjuwel so gut auf den Fingern, dass er kurzerhand einen Spieler nach dem anderen in die virtuellen Jagdgründe schickt. Aber seht am besten selbst:

Von Overwatch ist vor Kurzem die Open-Beta zu Ende gegangen. Dennoch dauert es nicht mehr all zulange, ehe das Spiel für PS4, Xbox One und PC im Handel erscheint. In exakt zehn Tagen plant Blizzard die Veröffentlichung des Spiels für genannten Plattformen.

Florian Merz Verfasst von:

Florian rühmt sich damit, der größte Schwarzenegger-Fan der bekannten Welt zu sein und kennt sich auch so ganz gut mit Filmen, Serien und ganz besonders Videospielen aus. Arbeitet als Sales & Project Manager in Berlin; gibt sich hier auf dem Blog aber ganz privat die Ehre.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.